Datenschutz

Die Progressix GmbH legt großen Wert auf den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten sowie die erforderliche Datensicherheit und erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten daher ausschließlich im Einklang mit den im Folgenden beschriebenen Grundsäten sowie den Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung und dem für den Progressix GmbH geltenden Bundesdatenschutzgesetz.

  • I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
  • II. Kontaktdaten Ansprechpartner Datenschutz
  • III. Ihre personenbezogenen Daten
  • IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung
  • V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles / Protokolldateien
  • VI. Verwendung von Cookies
  • VII. E-Mail-Kontakt und Registrierungsanfrage
  • VIII. Registrierung und Login Ihrer Vereinslizenzen – Anlage und Verwaltung von Trainern und Sportler auf der Plattform
  • IX. Rechte der betroffenen Person
  • X. Links zu anderen Internetseiten
  • XI. Sicherheit
  • XII. Verfügbarkeit und Änderungen

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger geltender datenschutzrechtlicher Bestimmungen für den Betrieb der Online-Trainingsplattform Intelli-Athletics (https://app.intelli-athletics.com/ - im Folgenden „Website“, „Plattform“) ist die:

Progressix GmbH
Tharsander Weg 14
13595 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 (0)1522 25 13 091 / +49 (0)163 48 41 845
E-Mail: kontakt@intelli-athletics.com

vertreten durch den Geschäftsführer Finn Schütt

(im Folgenden „Unternehmen“, „Progressix“ oder „wir“).

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch per E-Mail oder Brief an die vorgenannten Kontaktdaten senden. Unter den genannten Kontaktdaten erhalten Sie außerdem jederzeit und unentgeltlich Auskunft in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.
Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass der Verantwortliche im Sinne der DSGVO für die die Verarbeitung Ihrer Daten sowie die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Online-Trainingsplattform Intelli-Athletics, immer der jeweilige Verein / Lizenznehmer (im Folgenden „Lizenznehmer“) ist. Die Online-Trainingsplattform Intelli-Athletics ist nur eine Plattform und bietet den Lizenznehmer die Möglichkeit im Rahmen seiner erworbenen Lizenz Trainer und Sportler anzulegen sowie zu verwalten. Der Lizenznehmer ist Verantwortlicher im Sinne der geltenden gesetzlichen europäischen und nationalen Datenschutzvorschriften. Er ist für die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der perso-nenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten der von ihm zur Nutzung vorgesehenen Personen verantwortlich; insbesondere, dass – sofern erforderlich – eine rechtskonforme Einwilligung der Person eingeholt wird. Die Verantwortlichkeit des Lizenznehmers erstreckt sich auch darauf, die entsprechende Berechtigung dafür zu besitzen, die E-Mail-Adressen des von ihm zur Nutzung vorgesehenen Personenkreisses auf der Plattform einzutragen, damit durch Progressix die automatisierten Registrierungs-E-Mails verschickt werden können. Sollten Ihre Betroffenenanfragen die Verarbeitung durch den Lizenznehmer innerhalb der Plattform betreffen, bitten wir Sie Ihre Rechte gegenüber dem jeweiligen Lizenznehmer einzufordern bzw. den Lizenznehmer zu kontaktieren. II. Kontaktdaten Ansprechpartner Datenschutz Bei datenschutzrechtlichen Fragen und Anliegen können Sie sich gerne jederzeit an folgende Kontaktdaten wenden:

BAY GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft
Technopark II | Werner-von-Siemens-Ring 12
85630 Grasbrunn

Telefon: +49 (89) 90 420 49 62
E-Mail: Progressix@bay-gmbh.com.

III. Ihre personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Beim Besuch unserer Website ist es nicht erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten mitteilen. Es werden nur personenbezogene Daten erfasst, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Post- und E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Telefonnummer, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen, bzw. in deren Erfassung Sie eingewilligt haben. Für die technisch erforderlichen Daten verweisen wir auf die Ausführung unter „V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles“ sowie „VI. Verwendung von Cookies“.

IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten (im Folgenden auch „Daten“) von betroffenen Personen nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist oder eine Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet oder zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist.

  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  3. Datenlöschung und Speicherdauer

    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Geesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles / Protokolldateien

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Bei der bloßen informatorischen Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server bzw. Provider übermittelt und die technisch notwendig sind, zu dem Zweck, Ihnen unsere Website anzeigen sowie deren Stabilität und Sicherheit gewährleisten zu können. Wir haben für das Hosting und die technische Bereitstellung unserer Website die Firma Digital-Ocean LLC (101 6th Avenue, NYC, USA, im Folgenden „DigitalOcean“) beauftragt. Wir haben mit DigitalOcean die datenschutzrechtlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Ausweislich dieser Vereinbarung verpflichtet sich Digita-lOcean dazu, den notwendigen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag zu verarbeiten. Weitere Informationen zu DigitalOcean finden Sie auf der Webseite: https://www.digitalocean.com/. Folgende Daten werden DigitalOcean hierbei in Log Files bzw. Protokolldateien zur Verfügung gestellt:

    1. der verwendete Browsertyp und die Browserversion, sofern Sie einer Übermittlung innerhalb Ihrer Browsereinstellungen zugestimmt haben,
    2. das Betriebssystem,
    3. Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
    4. die IP-Adresse der Nutzer,
    5. die Menge der gesendeten/übertragenden Daten,
    6. die geografische Herkunft des Aufrufs.

    Die Daten werden auf zertifizierten, gehosteten Cloud-Servern von DigitalOcean in Frankfurt / Deutschland gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass DigitalOcean mit einer Multi-Tenant-Umgebung arbeitet, sodass Daten zwischen mehreren geografisch verteilten Rechenzentren repliziert werden. Die Übermittlung der hier benannten Logfiles in Staaten außerhalb der EU, findet nur im Rahmen des Hostings der Plattform statt. Daher hat sich DigitalOcean auch dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen. Weitere Informationen zum EU-US-Privacy-Shield finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework bzw. spezifisch für DigitalOcean unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TQNgAAO&status=Active. DigitalOcean verwendet diese Informationen ausschließlich zum angegebenen Zweck in unserem Auftrag. Eine eigenständige Nutzung der Daten durch DigitalOcean sowie eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den jeweilig genutzten Endgerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung aller oben genannten Informationen ((1) – (6)) in Logfiles bzw. Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der erforderlichen Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

  4. Dauer der Speicherung

    Die IP-Adressen der Nutzer werden verfremdet, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist am Ende der jeweiligen Sitzung des Nutzers der Fall. Eine Zuordnung des aufrufenden Clients ist dann nicht mehr möglich. Die Speicherdauer der Logfiles zu den oben aufgeführten Zwecken beträgt längstens 14 Tage.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI. Verwendung von Cookies

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Endgerät des Nutzers gespei-chert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach dem Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sogenannte „Session Cookies“). Andere Cookies verbleiben auf Ih-rem Endgerät und ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerken-nen, sollten Sie dahin eingewilligt haben. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die eingesetzten Cookies, deren Gültigkeitsdauer sowie die jeweiligen Opt-out-Möglichkeiten.
    Technisch notwendige Cookies:
    Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann und Sie sich nicht erneut auf unserer Plattform anmelden müssen. Folgende technisch notwendige Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und uns bei jedem Seitenaufruf übermittelt:

    1. uf4 (Gültigkeit: Session)
    2. uf4-rememberme (Gültigkeit: 7 Tage)

    Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und dienen somit nicht der persönlichen Identifizierung. Wir setzen auf unserer Website ausschließlich der beschriebenen technisch notwendigen Cookies ein.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung unserer Websites für Sie zu ermöglichen. Einige Funktionen unserer Plattform können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach ei-nem Seitenwechsel wiedererkannt wird und Sie sich nicht erneut auf unserer Plattform anmel-den müssen. Darüber hinaus ermöglichen wir Ihnen auf Wunsch die Möglichkeit auch nach En-de der jeweiligen Sitzung auf unserer Plattform für maximal sieben Tage angemeldet zu bleiben. Während dieser Zeit müssen Sie sich beim Aufruf unserer Plattform nicht erneut einloggen. Die über technisch notwendigen Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

  4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertra-gung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jeder-zeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Websi-te deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Sobald Sie sich aktiv von unserer Plattform ausloggen, wird der Inhalt des Cookie uf4_remeberme gelöscht und Sie müssen sich beim erneuten Aufruf der Plattform wieder einloggen.

VII. E-Mail-Kontakt, Feedback und Registrierungsanfrage

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer Plattform ist eine Kontaktaufnahme, die Übermittlung von Feedback sowie die Anfrage der Registrierung eines Profils auf unserer Plattform über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. Dabei werden jeweils die übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation oder zu Registrierung bzw. Profilanlage auf unserer Plattform verwendet.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages bzw. für die Registrierung eines Profils auf unserer Plattform ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu nennen.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung Ihrer uns freiwillig überlassenen personenbezogenen Daten per E-Mail, dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme oder Registrierungsanfrage. Hieran liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

  4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden unverzüglich gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerruf kann jederzeit über die Kontaktdaten unter Ziffer I und II erfolgen. Siehe dazu auch IX. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Registrierung und Login Ihrer Vereinslizenzen – Anlage und Verwaltung von Trainern und Sportler auf der Plattform

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Nach Vertragsschluss richten wir dem Lizenznehmer ein Administratorenkonto (im Folgenden „Vereinsadmin“) auf unserer Plattform ein, mit welchem der Lizenznehmer entsprechend dem Umfang seiner erworbenen Lizenz Zugangsberechtigungen an den von Ihm zur Nutzung vorgesehenen Personenkreis (Anlage von Trainern und Sportler – im Folgenden zusammen „Benutzer“) vergeben kann. Die für die Einrichtung des Kontos des Vereinsadmin erforderlichen Zugangsdaten überlässt Progressix dem Lizenznehmer nach Vertragsschluss.

    Anlage und Verwaltung eines Trainers:
    Auf Grundlage des bestehenden Berechtigungskonzept der Plattform kann der Vereinsadmin Trainer anlegen und verwalten. Hierzu werden folgende personenbezogenen Daten verarbeitet:

    Angaben zum Trainer

    • Vor- und Nachnamen,
    • E-Mail-Adresse,
    • Stadt,
    • Land,
    • Zuordnung zu einer Gruppe.

    Anlage und Verwaltung eines Sportlers
    Auf Grundlage des bestehenden Berechtigungskonzept der Plattform können der Vereinsadmin sowie der/die Trainer im Rahmen der Plattform Sportler anlegen und verwalten. Hierzu werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

    Angaben zum Sportler
    • Vor- und Nachnamen,
    • E-Mail-Adresse,
    • Stadt,
    • Land,

    Konto Details
    • Vor- und Nachnamen,
    • E-Mail-Adresse,
    • Stadt,
    • Land,
    • Benutzername,
    • Zuordnung zu einer Gruppe,
    • Wahl der Passwortvergabe: vorgegebenes Passwort oder im Rahmen der Registrierung selbst.

    Sportlerangaben
    • Körperangaben: Alter, Gewicht, Größe
    • Pulsangaben: Ruhepuls, Belastungspuls, Maximalpuls
    • Fitnesszustand: Laktatwert, Körperfett, Blutdruck, max. Sauerstoffaufnahme, Atmung pro Minute
    • Atemäquivalente Ruhe, atemäquivalente Belastung,
    • Aktuelle Problemzone/Beschwerden und Beschwerden sowie aktuelle Erkrankung,
    • Durchgeführte Test und Testergebnisse eines Sportlers.


    Erhalt von System-E-Mails und Login der Benutzer
    Im Anschluss an die Anlage eines Benutzers erhält der Benutzer eine System-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Der Benutzer kann sich anschließend mittels vorgegebenen oder über einen Link neu gesetztem Passwort gegenüber der Plattform authentifizieren. Der Login erfolgt über die Angabe des hinterlegten Benutzernamen und Passworts.

    Verwaltung von Gruppen und Benutzern
    Im Rahmen des bestehenden Berechtigungskonzept der Plattform können Trainer und Vereinsadmins zusätzlich jederzeit Gruppen anlegen und verwalten, angelegte Sportler einzelnen Mannschaften zu weisen, Sportlern Übungsaufgaben und Test zuweisen sowie auswerten oder einzelne Benutzer verwalten sowie löschen.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Bereitstellung des Vereinsadmin sowie dem Login der Benutzer durch uns verarbeitet werden, ist auf Grundlage der Erfüllung der im Lizenzvertrag geschuldeten Leistung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung der Daten sowie Gesundheitsdaten der Benutzer erfolgt auf Grundlage der bestehenden Rechtsgrundlage zwischen dem Lizenznehmer und dem Benutzer. Der Lizenznehmer ist Verantwortlicher im Sinne der geltenden gesetzlichen europäischen und nationalen Datenschutzvorschriften. Er ist für die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten der von ihm zur Nutzung vorgesehenen Benutzer verantwortlich; insbesondere, dass – sofern erforderlich – eine rechtskonforme Einwilligung der Benutzer eingeholt wird. Die Verantwortlichkeit des Lizenznehmers erstreckt sich auch darauf, die entsprechende Berechtigung dafür zu besitzen, die E-Mail-Adressen des von ihm zur Nutzung vorgesehenen Personenkreises auf der Plattform einzutragen, damit durch Progressix die automatisierten Registrierungs-E-Mails verschickt werden können.

  3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns dient zur Einrichtung und Bereitstellung Ihres Benutzerprofils sowie der Bereitstellung unserer Plattform entsprechend dem gültigen Lizenzvertrag.

  4. Dauer der Speicherung und Beseitigungsmöglichkeit

    Sämtliche erhobenen Daten werden auf Servern von DigitalOcean in Frankfurt a. M. / Deutschland gespeichert. Das Passwort wird in einem geschützten Bereich gespeichert und vor der Speicherung mit einem kryptografischen Verfahren gesichert. Diese Datenverarbeitung ist für Sie freiwillig. Wenn Sie bzw. der Lizenznehmer uns Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere die für die Einrichtung Ihres Profils notwendigen Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir Ihnen diesen Service allerdings nicht anbieten bzw. die Funktionen der Plattform nicht nutzen können. Der Benutzer hat jederzeit die Möglichkeit über die Kontaktdaten unter Ziffer I und II bzw. beim zuständigen Lizenznehmer die Löschung des zugeordneten Benutzerprofils zu beantragen.

IX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der verantwortlichen Stelle beziehungsweise dem Verantwortlichen zu:

  1. Auskunftsrecht

    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

    1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
    2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
    3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
    4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
    5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Um Ihr Recht auf unentgeltliche Auskunft auszuüben wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum oder den Angaben unter Abschnitt I.

  2. Recht auf Berichtigung

    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

  3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

    1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
    2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
    3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
    4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

  4. Recht auf Löschung

    a) Löschungspflicht

    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a stützt, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

    b) Information an Dritte

    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    c) Ausnahmen

    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
    1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
    3. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  5. Recht auf Unterrichtung

    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  6. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO beruht und
    2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

  7. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Deutschland; Tel.: +49 (0)30 13889-0, Fax: +49 (0)30 2155050, E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de.

X. Links zu anderen Internetseiten

Diese Erklärung zum Datenschutz gilt ausschließlich für unsere Plattform https://app.intelli-athletics.com/. Die Internetseiten in diesem Auftritt können Links auf Internetseiten von Dritten enthalten. Auf diese Internetseiten erstreckt sich unsere Datenschutzerklärung nicht. Wenn Sie den Internetauftritt der Website verlassen, wird empfohlen, die Datenschutzbestimmungen jeder Internetseite, die personenbezogene Daten sammelt, sorgfältig zu lesen.

XI. Sicherheit

Wir treffen die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor einem unrechtmäßigen oder unbeabsichtigten Zugriff oder einer Löschung, Veränderung oder Verlust sowie gegen die unberechtigte Weitergabe zu schützen. Wir verschlüsseln Ihre Daten bei der Übertragung über unsere Website und nutzen sog. SSL- (Secure Socket Layer) bzw. TLS-Verbindungen (Transport Layer Security). Wir sichern unsere Website und unsere sonstigen Systeme und personenbezogene Daten durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen insbesondere gegen Verlust, Zerstörung, unbefugten Zugriff, Veränderung oder Weitergabe an Dritte ab. Identitätsdiebstahl bzw. „Phishing“ ist uns ein großes Anliegen. Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität. Wir fordern Sie zu keinem Zeitpunkt Ihre Konto-ID, Zahlungs- und Kreditkartendaten, Ihr Login und Passwort oder weitere sensible Daten in einer nicht sicheren oder nicht angeforderten E-Mail- oder Telefonverbindung an.

XII. Verfügbarkeit und Änderungen

Sie können diese Datenschutzerklärung unter https://app.intelli-athletics.com/privacy einsehen. Zudem können Sie diese Datenschutzerklärung speichern oder ausdrucken, indem Sie die entsprechenden Funktionen Ihres Browsers nutzen. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu ändern oder an gesetzliche Vorgaben anzupassen und bitten Sie daher, sich bei jedem Besuch unserer Website von der aktuellen Datenschutzerklärung zu überzeugen. Version: Juni 2020